Willkommen bei viva60

dem Quartier an der Innerste – willkommen in Baddeckenstedt!

 

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht über verkaufte/reservierte Grundstücke! (Stand: Oktober 2016)

 

Es gibt Neuigkeiten! Im viva60-Wohnpark entsteht eine moderne Arztpraxis. Mehr Infos hier!

 

Es ist Herbst...

...und die Amber zeigt sich in seinem schönen Herbstgewand. Die Straßen im ersten Bauabschnitt sind nun komplett fertig gestellt und es wurde mit dem Bau eines Gebäudes für eine Praktische Ärztin begonnen, welche im April 2017 die Räume beziehen wird. Mehr Bilder finden Sie in der Galerie

 

                                         

 

 

 

Ehepaar Unger feiert Einjähriges!

Das sympathische Ehepaar Unger wagte genau vor einem Jahr als erstes den Schritt, ihr Altersdomizil in unserem Wohnpark viva60 zu errichten.

Zum Einjährigen luden sie alle Nachgezogenen der inzwischen insgesamt acht bewohnten Einfamilienhäuser zum Grillfest ein.

 Frau Dobrunz (mitte) überreicht im Namen der NHG und der Familie Digwa an Frau und Herrn Unger Blumen zum ersten Jubiläum.

 

 Viele nette Gespräche wurden geführt und es wurde ordentlich gefeiert.

Gruppenfoto Bewohner Wohnpark viva60

 

 

Unser Video zu viva60 Baddeckenstedt

 

 

 

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht über verkaufte/reservierte Grundstücke! (Stand: Oktober 2016)

 

 

 Bouleplatz

Der Bouleplatz ist fertig! Dieser ist am Gemeinschaftshaus gelegen und kann von allen Bewohnern von "viva60" und deren Gästen benutzt werden!

  

Ablauf eines Hausbaus

Ein Ehepar aus der Nähe von Stuttgart hat sich dazu entschlossen ihren Alterssitz nach Baddeckenstedt an die Innerste zu verlegen. Sie haben sich für den Haustyp 6a entschieden und waren sofort begeistert! Kompakte 110 m² und dennoch zwei Badezimmer, einen Hauswirtschaftsraum, zwei Schlafzimmer und neben der schönen Küche ein großzügiges Wohnzimmer und großem Terrassenfenster!

Nach der Kaufentscheidung begann die Personalisierung des Grundrisses: Ein Fenster mehr, die Steckdose weniger, dafür eine mehr an anderer Stelle. In Abstimmung mit unserem Ingenieur-Team war das Traumhaus Bauplänen festgehalten und die Produktion der Blähtonfertigwände wurde in Auftrag gegeben. Während die Fertigteile produziert wurde, begann unser Polier Herr Zenß mit Herrn Kapusta und dem Azubi Max mit der Herstellung der Sohlplatte.

(01)	Die Perimeterdämmung und Bewehrungsmatten wurden verlegt.

Die Perimeterdämmung und Bewehrungsmatten wurden verlegt.

 

Die Firma Klapper und Ende aus Baddeckenstedt pflastert die Straße im Bereich des Hauses.

 

Die Fertigteile der Firma Tinglev werden gesetzt. Gleich danach beginnt Zimmerer-Familie Spiegelhalter aus Hildesheim mit dem Dachstuhl.

 

Der Dachstuhl und die Konterlattung sind erstellt, der Klinkerer ist mit der Vormauerschale fertig.

 

Firma Bauelemente Klein aus dem Nachbarort Holle hat die Fenster und die Eingangstür montiert.

Der Innenausbau schreitet immer weiter voran. Elektrokabel, Sanitärleitungen und die Fußbodenheizung sind verlegt. Jedoch verschiebt sich der Estricheinbau aufgrund des Wintereinbruchs und Temperaturen von teilweise unter -10° C nach hinten!

 

Der Innenausbau schreitet immer weiter voran. Elektroleitungen, Sanitärleitungen und die Fußbodenheizung (noch nicht auf dem Bild) sind verlegt! 

 

Der Estrich wurde verlegt, die Heizung durch Fa. Steffen Hummel aus Baddeckenstedt installiert und das Estrichtrocknungsprogramm läuft jetzt! 

Das Haus H6A ist fertig! Die neuen Bewohner, welche aus der Nähe von Stuttgart nach Baddeckenstedt ziehen, freuen sich schon, ihr neues Eigenheim demnächst zu beziehen. Der Möbelwagen ist schon bestellt, die Küche montiert und alle anderen Arbeiten sind abgeschlossen!

 

Leistungen im Überblick:

  • Seniorengerechtes Wohnen
  • 42 barrierefreie Einfamilienhäuser
    und 8 barrierefreie Doppelhaushälften
    (75 bis 120 qm Wohnfläche)
  • viele verschiedene Haustypen
  • Gemeinschaftshaus
  • Gemeinschaftliche Aktivitäten
  • Erholungs- und Ruhezonen
  • Seniorenfitnessparcours
  • Vermittlung von kostenpflichtigen Service-Leistungen bei Bedarf
  • Individuelle Betreuung durch regionale Pflegedienste möglich